HomeBlogÜber

Firefly III auf Synology

Von Jewgeni
Kategorie: Homeserver
March 15, 2022
2 Minuten
Firefly III auf Synology

Inhaltsverzeichnis

01
Alternativen
02
Voraussetzungen
03
Installation

Firefly III ist eine freie und quelloffene Finanzmanagersoftware für den persönlichen Gebrauch. Firefly kann dabei helfen, Ausgaben, Einnahmen, Budgets im Auge zu behalten. Kreditkarten, gemeinsame Haushaltskonten und Sparkonten werden unterstützt.

Alternativen

Als andere Optionen sollte man sich Frappe Books ansehen. Hier sind die Zielgruppe auch kleine Unternehmen. Leider befindet es sich aber noch in der Beta-Phase, funktioniert nur über Umwege auf einem Server und Belege anheften ist (noch) nicht möglich. Mit Gnucash war ich in der Vergangenheit nicht wirklich zufrieden. Akaunting ist eine andere Software, die auf einem Server läuft. Bedauerlicherweise ist der Installationsvorgang davon eher bescheiden und Funktionalitäten wie doppelte Buchführung kosten Geld.

Deshalb geht es hier um Firefly III.

Voraussetzungen

Ich nutze ein Synology NAS. Es handelt sich um ein DS220+(Amazon Affiliate-Link) mit 10 GB RAM(Amazon Affiliate-Link).

So viele Ressourcen sind jedoch nicht nötig. Jedenfalls sollte ein Server mit Portainer (Anleitung für Synology) vorhanden sein.

Außerdem ist ein Reverse-Proxy-Manager im Netzwerk hilfreich, unabhängig davon, ob er sich auf einem anderen Gerät oder dem Synology NAS befindet.

Installation

Ordnerstruktur

Zunächst erstelle ich einen neuen freigegebenen Ordner im DSM. Die Daten-Prüfsumme aktiviere ich nicht, weil ich auf in diesem Ordner meine Datenbank haben möchte. Der Docker-Gruppe gebe ich auch Zugriff auf diesen Ordner.

Neuer Ordner
Neuer Ordner

In meinem Fall ist es /volume2/firefly. In diesem Verzeichnis erstelle ich drei neue Ordner:

  • db
  • db-backup
  • upload

Ordnerstruktur
Ordnerstruktur

Neuer Stack

Jetzt kann ich schon zu Portainer wechseln und einen neuen Stack erstellen. Diesen nenne ich firefly und füge in den Web-Editor folgenden Code ein:

version: '3.7'

networks:
  internal:
    external: false

services:
  firefly:
    container_name: firefly
    image: fireflyiii/core:latest
    ports:
      - 8080:8080
    volumes:
      - /volume2/firefly/upload:/var/www/html/storage/upload
    restart: unless-stopped
    env_file:
      - stack.env
    depends_on:
      - firefly-db
    networks:
      - internal

  firefly-db:
    container_name: firefly-db
    image: postgres:14
    volumes:
      - /volume2/firefly/db:/var/lib/postgresql/data
    restart: unless-stopped
    environment:
      POSTGRES_DB: ${DB_DATABASE}
      POSTGRES_USER: ${DB_USERNAME}
      POSTGRES_PASSWORD: ${DB_PASSWORD}
    networks:
      - internal

  firefly-db-backup:
    container_name: firefly-db-backup
    image: postgres:14
    volumes:
      - /volume2/firefly/db-backup:/dump
      - /etc/localtime:/etc/localtime:ro
    environment:
      PGHOST: firefly-db
      PGDATABASE: ${DB_DATABASE}
      PGUSER: ${DB_USERNAME}
      PGPASSWORD: ${DB_PASSWORD}
      BACKUP_NUM_KEEP: 10
      BACKUP_FREQUENCY: 7d
    entrypoint: |
      bash -c 'bash -s <<EOF 
      trap "break;exit" SIGHUP SIGINT SIGTERM 
      sleep 2m 
      while /bin/true; do
        pg_dump -Fc > /dump/dump_\`date +%d-%m-%Y"_"%H_%M_%S\`.psql 
        (ls -t /dump/dump*.psql|head -n $$BACKUP_NUM_KEEP;ls /dump/dump*.psql)|sort|uniq -u|xargs rm -- {} 
        sleep $$BACKUP_FREQUENCY 
      done 
      EOF'
    networks:
      - internal

  firefly-redis:
    container_name: firefly-redis
    image: redis:6
    networks:
      - internal

Einige Dinge müssen an die eigenen Gegebenheiten angepasst werden:

  • volume2/firefly/...: Der Pfad zum Ordner, in dem die Daten gespeichert werden.
  • 8080:8080: Der Port, auf dem Firefly laufen soll. Ist dieser Port bereits belegt, sollte ein anderer Port verwendet werden: 8081:8080, 8082:8080, usw.

Danach muss die .env-Datei von hier heruntergeladen werden. Die muss als .env gespeichert werden. Anschließend kann man sie in Portainer hochladen.

Portainer stack.env
Portainer stack.env

Jetzt können einige Werte davon angepasst werden:

  • APP_ENV stelle ich auf production.
  • Bei SITE_OWNER trage ich meine E-Mail-Adresse ein.
  • Bei APP_KEY muss ein zufälliger Schlüssel generiert werden mit genau 32 Zeichen.

  • Bei DEFAULT_LANGUAGE trage ich de_DE ein.
  • TZ stelle ich auf Europe/Berlin ein.
  • TRUSTED_PROXIES kann auf ** gesetzt werden.
  • PaperTrail kann man aktivieren, ich nutze es nicht.
  • DB_CONNECTION ändere ich zu pgsql.
  • DB_HOST ist in meinem Fall firefly-db.
  • DB_PORT ist 5432.
  • DB_PASSWORD kann beliebig gewählt werden.
  • CACHE_DRIVER ändere ich zu redis.
  • REDIS_HOST ist in meinem Fall firefly-redis.
  • REDIS_PORT bleibt 6379.

Bei Bedarf können auch die E-Mail-Einstellungen angepasst werden, um Benachrichtigungen von Firefly bei bestimmten Ereignissen, wie Fehlern und Abstürzen, Sicherheitsbenachrichtigungen sowie Passwortrücksetzungen eine E-Mail zu erhalten.

  • MAIL_MAILER ändere ich zu smtp.

  • MAIL_HOST ist in meinem Fall smtp.meinedomain.de. … Vorsicht an dieser Stelle. Ich habe diese Daten richtig eingegeben, aber beim db-host einen Fehler gemacht, weshalb das Programm nicht richtig startete. Der Firefly Mailer hat mir bis zu 32 E-Mails pro Minute gesendet. Vielleicht sollte man diese Angaben demnach erst später eingeben, wenn man sich sicher ist, dass das Programm einigermaßen läuft.

  • Als Letztes kann man noch die APP_URL festlegen, die man im Proxy-Host festlegt. Laut Anleitung hat diese Einstellung jedoch keine Auswirkungen.

Danach starte ich den Stack. An dieser Stelle kann man sich einen Kaffee holen gehen ☕

Docker GUI
Docker GUI

Anschließend kann man sich entweder unter der im Proxy-Manager eingestellten Adresse oder der IP-Adresse des Servers mit dem eingestellten Port anmelden (standardmäßig 8080).

Bitte bei Wünschen, Anmerkungen, Kritik einen Kommentar schreiben :) Ich hoffe, das hier hilft jemanden weiter.


Tags

#anleitung#docker#finanzen#firefly#homeserver#nas#portainer#synology
Vorheriger Blogpost
VPS - Zweiter Benchmark Test
Nächster Blogpost
Calibre auf Synology

Kategorien

Aktuelles
Excel
Finanzen
Gaming
Gatsby
Git
Google
Homeserver
Server
Werbung

Inhaltsverzeichnis

1
Alternativen
2
Voraussetzungen
3
Installation

Related Posts

Strom sparen mit TLP
April 15, 2022
1 min

Links

KontaktÜber

Social Media